Hof & Heimat

Regional verwurzelt, international ausgerichtet.

Auf diesem Hof wuchs Peter Soller auf. Es ist der Gemüseanbau- und Gemüseaufbereitungsbetrieb seiner Eltern. Und schon früh kam er bei der Mitarbeit in den Ferien mit dem Gemüse- und Obstgroßhandel in München in Berührung. Schnell war für ihn klar, dass er sich beruflich in diese Richtung entwickeln möchte. Auch während seiner Lehrzeit zum Groß- und Außenhandelskaufmann arbeitete er immer auf dem Hof seiner Eltern und erlebte die Weiterentwicklung des Betriebs mit. Und dabei kam es zu einem einprägsamen Erlebnis.

Die Nachfrage nach frischem und auch aufbereitetem Gemüse aus dem elterlichen Betrieb wurde immer größer. Bei den Karotten kam es so eines Tages zu einem Engpass. Denn mit der kleinen Karottenwaschmaschine konnten nicht so viele Feldfrüchte gewaschen und sortiert werden, als angefragt waren. Ganze Anhänger-Ladungen wurden deshalb an einen externen Waschbetrieb verkauft, quasi an einen Mitbewerber. Auf die Frage hin, was dem Hof eine ganze Ladung voller Karotten einbrächte, antwortete der Vater: „500 D-Mark“. Das erschien ihm viel zu wenig für so viele Karotten und fasste den Entschluss eine größere Karottenaschanlage zu bauen.

Nach seiner Lehrzeit gründete Peter Soller einen eigenen Gemüsehandels- und Gemüseaufbereitungsbetrieb. So entstand im Jahr 1999 die ISI Ismaninger Feldgemüse GmbH.

Bereits im Jahr 2000 baute Peter Soller eine Halle mit Kühlraum und Verarbeitungsräumen. Mit diesem Schritt legte er den Grundstein für das kontinuierliche Wachstum des Betriebs, das bis heute fortschreitet.

Fortan wählte der Jungunternehmer sorgsam Gemüsesorten aus, die er in seinem Betrieb weiterverarbeitete und attraktiv für den Großmarkt machte. Zu Weißkraut und Karotten gesellten sich schnell auch unterschiedliche Salate und Kräuter sowie eine stattliche Anzahl weiterer Gemüsesorten. Über die Jahre konnte Peter Soller auch viele weitere Erzeuger gewinnen, die nicht nur aus der heimatlichen Region Ismaning stammen, sondern auch aus Niederbayern, Franken und Schleswig-Holstein sowie aus anderen Ländern wie den Niederlanden, Italien, Israel und sogar Indien.

Heute arbeiten fast 50 Mitarbeiter für die ISI Ismaninger Feldgemüse GmbH. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit der Aufbereitung von Gemüse. Die Produktpalette umfasst gewaschenes Gemüse, geschältes Gemüse – wie geschälte Karotten, geschälte Zwiebeln oder geschälter Sellerie. Der Gemüseverarbeitungsbetrieb wird von Peter Soller und seiner Frau Melanie geführt und gemeinsam bewirtschaftet. Und auch die Kleinen helfen schon tatkräftig mit.

Und was wurde aus dem elterlichen Betrieb? Seitdem Bruder Franz Paul sein Gartenbaustudium beendet hat, produziert er gemeinsam mit Vater Franz erstklassiges Feldgemüse, das ausschließlich für die Vermarktung durch ISI bestimmt ist.

Soweit unsere Geschichte bis heute …